Advertisements

VWA spendet an die Berufsbildenden Schulen in Papenburg

Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt der Zukunft und stellt die regionalen Unternehmen vor erhebliche Herausforderungen.

„Digitalisierungsprozesse in den Produktions- und Geschäftsabläufen können nur gelingen, wenn sie durch qualifizierte Fachkräfte begleitet werden“

 

(von links): Peter Peters, Schulleiter der BBS Papenburg Technik und Wirtschaft, und Eckhard Lammers, stellvertretender IHK-Hauptgeschäftsführer. (Bildquelle: Maximilian Hitz, IHK für Ostfriesland und Papenburg)

 

Dies bekräftigte der stellvertretende IHK-Hauptgeschäftsführer Eckhard Lammers bei seinem Besuch der Berufsbildenden Schulen in Papenburg Technik und Wirtschaft. Er überreichte Schulleiter Peter Peters eine Spende der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie (VWA) Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim in Höhe von 5.000 Euro.

Fokus der Akademie liegt auf Entwicklung und Förderung innovativer Bildungsangebote für Auszubildende und Berufstätige

„Die VWA ist eine gemeinnützige Gesellschaft der IHK Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim und wir wollen mit diesem finanziellen Beitrag die digitale Bildung der künftigen Fachkräfte fördern“, so Lammers.

Hierbei spielten die Berufsbildenden Schulen eine herausgehobene Rolle. Um mit der Digitalisierung in der Wirtschaft der Schritt halten zu können, müssen Berufsschulen in modernste Technik, Lernplattformen sowie neue Medien investieren und auch die Lehrkräfte in diesen neuen Techniken intensiv schulen.

„Wir werden die Spende für Zukunftstechniken verwenden, die die Grenzen zwischen kaufmännischen und gewerblichen Berufen für unsere Schülerinnen und Schüler transparent machen und mit denen wir die Schnittstellen bedienen können. So kann Industrie 4.0 im Unterricht umgesetzt werden“, sagte Schulleiter Peter Peters. „Wir freuen uns sehr über die finanzielle Unterstützung.“

Ansprechpartnerin: VWA, Dr. Maria Deuling, Tel.: 0541 353-415, E-Mail: deuling@osnabrueck.ihk.de oder unter www.vwa-osnabrueck.de

Herausgeber:
Industrie- und Handelskammer
Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim