Advertisements

Zum Start des Kita-Jahres 2020/2021 wird in Meppen zum ersten Mal die Betreuung in einem Waldkindergarten möglich sein

Meppen. Nachdem seit Monaten die Vorarbeiten liefen, wurde jetzt der Bauwagen geliefert. Träger ist der Verein zur Förderung der Waldorfpädagogik in Meppen und Umgebung e.V.

 

v. l.) Erster Stadtrat Bernd Ostermann, Christian Golkowski, Fachbereichsleiter Familie, Bildung, Jugend und Sport, Dezernent Matthias Wahmes, Claudia Maaß, Leitung Waldorf Kita, und Monika Langhans, Vorstand Waldorf-Verein, präsentieren den neuen Bauwagen auf der Fläche in der Neustadt am Hasenkamp – dem künftigen Standort des Waldkindergartens.

 

Platz für bis zu 15 Kinder bietet der Waldkindergarten in der Neustadt am Hasenkamp

Spielen werden die Kinder den Großteil des Tages draußen. Gemeinsam mit den zwei Erzieherinnen gehen sie auf Entdeckungstour und erforschen die kleinen und großen Wunder der Natur. Sollte hierbei das Wetter einmal nicht mitspielen, findet die Gruppe in einem Bauwagen aus Holz einen naturnahen Unterschlupf. Dieser wurde nun durch Mitarbeiter des städtischen Baubetriebshofs aufgestellt. Bei Starkregen oder Gewitter können die Kinder und Erzieherinnen in das Vereinsheims des anliegenden Hundesportvereins ausweichen.

Der Waldkindergarten ist ab Montag, 17. August, geöffnet. Die Betreuung erfolgt montags bis freitags in der Zeit von 08.00 bis 14.00 Uhr. Anmeldungen sind per E-Mail an waldkindergarten-spatzennest@gmx.de möglich.