Advertisements

Bei „Papenburg á la carte“ steht Bier im Mittelpunkt

Papenburg. Die Feinschmeckertour „Papenburg á la carte“ steht am Freitag, 31. Januar 2019 und Freitag, 7. Februar 2019 im Zeichen des Bieres. Bei der 13. Auflage der Veranstaltung wird in fünf Papenburger Restaurants jeweils ein Gang eines 5-Gang-Menüs gereicht. Bei den verschiedenen Spezialitäten wird Bier bei der Zubereitung zur Verfeinerung genutzt.

 

Papenburger Gastronomen und Vertreter der Papenburg Marketing GmbH werben für „Papenburg á la carte“. Die Gourmet-Tour führt durch fünf verschiedene Restaurants der Stadt. Foto: Christoph Assies/ Papenburg Marketing GmbH

 

„In jedem Jahr steht das Dinner unter einem anderen Motto, vergangenes Jahr stand beispielsweise die Blumenschau im Mittelpunkt. Jetzt arrangieren wir die Speisen mit Bier, das für einen speziellen Geschmack sorgen wird. Genaue Details sind eine Überraschung, alles steht aber auch noch nicht fest. Wir Gastronomen sind spontan“, sagt Dagmar Kuhr, Inhaberin des Gasthauses Kuhr. Sie organisiert die Veranstaltung in Zusammenarbeit mit den Papenburger Gastronomen und der Papenburg Marketing GmbH (PMG).

 

Grundgedanke bei der Premiere im Jahr 2007 sei gewesen, für die Einheimischen in der ruhigen Jahreszeit die Chance zu bieten, die Vielfalt der Papenburger Restaurants kennenzulernen. „Es wird jedes Jahr wieder deutlich, was die Gastronomie hier in der Stadt leistet, wie kreativ und wie engagiert alle gemeinsam dafür sorgen, dass dem Gast nicht einfach nur eine Mahlzeit serviert ist, sondern dass Essen ein Genuss für alle Sinne ist“, betont Kuhr, die zugleich zweite Vorsitzende des Kreisverbandes Aschendorf-Hümmling/ Papenburg vom Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA ist.

 

Erstmals in diesem Jahr dabei sind Liliana und Luca Beniamin Nichescu

 

Die Rumänen übernehmen zum 1. Januar 2020 das Fischrestaurant „Smutje“ von Irene Koppers und nutzen „Papenburg á la carte“, um sich und ihre Küche den Papenburgern vorzustellen. In der Menüfolge kreieren sie das Dessert.

Neben dem „Smutje“ und dem Gasthaus Kuhr essen die Gäste der Veranstaltung im Wirtshaus am Zeitspeicher, im Restaurant Hilling am Stadtpark und im Arkadenhaus.

 

PMG-Geschäftsführer Kai Nehe lobt das gute Zusammenspiel zwischen den Beteiligten und bezeichnet „Papenburg á la carte“ als „kulinarischen Spaziergang durch Papenburg“. Die Gäste werden zwischen den einzelnen Gängen von speziellen Gästebetreuern zu den Restaurants begleitet. In diesem Jahr geben unter anderem Vertreter von Brauereien Hintergrundinformationen zum Bier und zum Brauverfahren.

 

Karten für „Papenburg á la carte“ sind im Vorverkauf für 65 Euro im Gasthaus Kuhr, Hauptkanal rechts 62, erhältlich oder unter Tel. 04961/66430 reservierbar.