Insgesamt 25 Tanzgruppen aus der Region haben am Wochenende in der Großraumsporthalle in Handrup für große Begeisterung und ein echtes sportliches Highlight gesorgt.
Verantwortlich für das sportliche Spektakel beim Tanzschaukasten in Handrup waren der KreisSportBund (KSB) Emsland und der SV Bawinkel.
384 Tänzerinnen und Tänzer, begleitet von rund 50 Trainerinnen und Trainern sorgten in 25 verschiedenen Tanzshowgruppen für viel Freude auf der sehr gut besuchten Tribüne in der Sporthalle.
„Dabei sein ist alles“, war das Motto für die vier verschiedenen Alterklassen (3-6 Jahre, 6-9 Jahre, 10-14 Jahre und 15-18 Jahre) an diesem Tag.
„Tanzen ist eine der wenigen Sportarten, die man immer und überall ausüben kann. Sie hält Körper und Geist fit und fördert die Kommunikation und die sozialen Kontakte“, freute sich KSB-Präsident Michael Koop über eine gelungene Veranstaltung.
„Die Tänzerinnen und Tänzer begeistern mich jedes Jahr aufs Neue. Ein ganz besonderes Lob ist den Trainerinnen und Trainern auszusprechen, die sich ehrenamtlich für den Sport engagieren“, freute sich KSB-Vizepräsidentin Inga Fatmann, verantwortlich für die Organisation und Moderation, über eine gelungene Veranstaltung.

Nach einem spannenden Tag mit vielen tollen Showeinlagen wurden die verschiedenen Tänze von der Jury nach Kriterien wie Raumausnutzung, Akrobatik, Choreografie, Requisiten und Kostümierung, bewertet.
In der Altersklasse 6-9 Jahre konnten sich die „Tanzmäuse“ vom BW Dörpen durchsetzen. Bei den 10-14 jährigen war es die Tanzgruppe „Wild and Crazy`s vom SV Papenburg, die den begehrten Pokal mit nach Hause nehmen konnte.
Die „wilden Hühner“ vom BW Dörpen konnten den Wettbewerb in der Altersklasse 15-18 Jahre für sich entscheiden.

Foto: Frank Jaspers
Bericht: Patrick Vehring /KSB Emsland