Jahrhundertzeugen Die Botschaft der letzten Helden gegen Hitler. 18 Begegnungen

Jahrhundertzeugen – Die Botschaft der letzten Helden gegen Hitler. 18 Begegnungen

Am Sonntag, den 27. Januar 2019 findet um 18:30 Uhr eine Lesung mit Tim Pröse mit dem Titel „Jahrhundertzeugen – Die Botschaft der letzten Helden gegen Hitler – 18 Begegnungen“ statt. Die Veranstaltung wird vom Kulturkreis impulse e. V. in Freren präsentiert.

Die Lesung im Detail – was steckt hinter „Jahrhundertzeugen“?

Autor Tim Pröse sprach im Zuge der Entstehung dieses Buches mit Berthold Beitz, einem der beiden Hitler-Attentäter, mit der Witwe von Oskar Schindler und einem der Überlebenden der Liste. Weiterhin kam es zu Begegnungen mit den letzten Verwandten von Graf Stauffenberg, Anne Frank und den Geschwistern Scholl.

Noch heute handelt es sich bei diesem Thema um einen Bereich, der viele Menschen auf unterschiedliche Weise berührt. Wie war es, sich gegen Hitler aufzulehnen, zu überleben und dennoch ein positiver Mensch zu bleiben?

Eine weitere Besonderheit dieses Buches ist es weiterhin, dass es nicht lediglich Begegnungen waren, die die Grundlage für dieses Buch ausmachten. Stattdessen hat der Autor viele der besagten Zeugen über einen langen Zeitraum begleitet. Das Ergebnis: 18 Porträts, die nicht nur Geschehnisse aufzeigen, sondern auch eine wichtige Botschaft übermitteln sollen.

Der Eintritt für die Lesung liegt bei 5 Euro.

Karten können online bestellt werden.