RitaE / Pixabay

Im nordlichen Emsland, genauer gesagt in Börger in der Straße Mühlenberg, finden wir die ZIMBO Fleisch- und Wurstwaren GmbH & Co. KG. Genießer und Supermarktkunden kennen Zimbo aus dem Frischeregal der Kühltheke. Doch was genau steckt hinter Zimbo?

ZIMBO die einfach gute Wurst!

ZIMBO ist einer der wenigen Hersteller, der die gesamte Vielfalt bei Wurst und Aufschnitt bietet, von Salami und Lyoner über Knusperschinken bis hin zur krossen Rostbratwurst. Hinzu kommt ein breites Angebot an Snacks und Convenience-Produkten. Bei Zimbo bleibt kein Wunsch offen, was leckeren Aufschnitt betrifft.

Originale – echt aus der Ursprungsregion

Ein ausgewähltes Sortiment echter regionaler Wurstspezialitäten ist dem Betrieb besonders wichtig. Ob Thüringer Rostbratwurst, Emsländer Mettwurst aus Börger, Salami aus Ungarn oder die original polnische Krakauer – die Produkte werden nach lang überlieferten Rezepturen in traditionellen Verfahren dort hergestellt, wo sie ihren Ursprung haben. Das ist echter, authentischer Genuss.

Klares Design zur einfachen Orientierung

Die Kühlregale im Supermarkt bieten eine große Auswahl an Produkten. Da fällt es manchmal schwer, die gewünschte Sorte zu finden. Nicht so bei ZIMBO! Der markante rote Schriftzug fällt auf. Auffällige Farbbalken auf den Packungen mit eindeutigen Sorten-Bezeichnungen helfen das Lieblingsprodukt schnell und einfach zu finden. Endlich jemand, der Orientierung am Regal vertsanden hat!

Die Firmengeschichte startet in Bochum

Jede Erfolgsgeschichte beginnt mit einem Namen. Bevor Max Zimmermann 1953 das Unternehmen gründete, hat er als fahrender Lebensmittelhändler die Not der Nachkriegsjahre erlebt. Aus diesen Erfahrungen entsteht eine frische Idee: der Verkauf von heimischen Fleisch- und Wurstprodukten per Frischdienst direkt an den Lebensmittelhandel.

Aus dem Einmannbetrieb wird schon bald eine Firma. Unter dem ersten Telex-Fernschreiben steht das Kennungs-Kürzel  zim.bo  für Zimmermann Bochum – Eine Marke ist geboren und avanciert 1960 das Unternehmen zu einem der ersten Lieferanten für praktische, selbstbedienungsverpackte Wurstwaren. Dabei bleiben Frische und höchste Qualitätsstandards das A und O.

Der Sohn des Firmengründers, Reinhold Zimmermann bereitet 1976 den nächsten konsequenten Schritt vor: vom Großhändler zur eigenen Produktion. In dem Ort Börger, in der Gemeinde Nordhümmling, entsteht ein Herstellungsbetrieb für regionale Wurst-Spezialitäten.

Das Unternehmen wächst weiter und bleibt sich treu. Auch in Westfalen und in Thüringen werden bald landestypische Wurstwaren unter der Marke ZIMBO selbst produziert.  Der Erfolg setzt sich weiter fort, es folgen Herstellungsbetriebe in Ungarn, Frankreich und Polen. Die nach Originalrezept hergestellten Spezialitäten machen ZIMBO zu einer der führenden Fleisch- und Wurstwaren-Marken in Deutschland.

Im Oktober 2008 steigt die Schweizer Bell AG als Mehrheitsgesellschafter bei ZIMBO ein. Mit diesem Schritt stellt sich das Unternehmen optimal auf, um die führende Position in Deutschland weiter auszubauen und das internationale Wachstum gezielt voran zu treiben. Heute bündelt die Bell-Gruppe in Deutschland ihre geschäftlichen Aktivitäten in der Bell Deutschland GmbH & Co. KG kurz vor Hamburg in Seevetal.