Bürgermeister begutachtet Baufortschritt bei Devcon-Solutions

Nordhorn. Die Firma Devcon-Solutions GmbH baut im Nordhorner Gewerbegebiet A31-Klausheide ein eigenes Firmendomizil. Bürgermeister Thomas Berling und Wirtschaftsförderer Karsten Müller beglückwünschten Inhaber Serge Veith bei einem Termin vor Ort zum erfolgreichen Baufortschritt.

 

Unternehmer Serge Veith (Mitte) präsentiert Bürgermeister Thomas Berling (rechts) und Wirtschaftsförderer Karsten Müller die Pläne für seinen zukünftigen Firmensitz an der Karl-Braun-Straße. | Foto © Stadt Nordhorn

 

„Wir freuen uns sehr, dass ein weiterer Selbständiger aus Nordhorn auch seinen Firmensitz in Nordhorn errichtet“

 

Sagte Bürgermeister Berling bei der Baustellenbegehung. Firmeninhaber Veith wohnt im Nordhorner Ortsteil Stadtflur. Den Beruf des Zerspanungsmechanikers hat er bei einem Nordhorner Betrieb erlernt. Nach der Firmengründung im Jahr 2012 erfolgte die Arbeit zunächst von zu Hause aus und im örtlichen Gründerzentrum GTZ. „Die dauerhafte Ansiedlung hier in Nordhorn ist somit absolut folgerichtig“, so Berling.

 

Für Veith liegen weitere Vorteile auf der Hand: „In diesem Gewerbegebiet direkt an der B213 und nahe der A31 finde ich einfach ideale Standortbedingungen vor. Außerdem habe ich zukünftig große Erweiterungsmöglichkeiten, wenn mein Unternehmen wie erwartet weiter wächst“, so der Unternehmer. „Außerdem ist Nordhorn ein wirtschaftsfreundlicher Standort und die Stadt eine gute Partnerin.“

 

Veiths Firma ist spezialisiert auf sogenannte Tiefziehprodukte wie Ladungsträger, Werkstückträger, Twinsheet-Produkte, technische Teile und vieles mehr. Devcon-Solutions bietet hier ein Gesamtpaket von der Beratung über die Entwicklung, Konstruktion und Werkzeugerstellung bis hin zum serienreifen Produkt. Im Jahr 2012 hat Veith sich mit diesem Konzept selbständig gemacht. Nach den Anfängen in Nordhorn ist Devcon-Solutions seit rund zwei Jahren in gemieteten Räumlichkeiten in Wietmarschen untergebracht.

 

Nun baut Veith für sich und seine bislang vier Mitarbeitenden ein eigenes Gebäude an der Karl-Braun-Straße im Gewerbegebiet A31-Nordhorn-Klausheide in unmittelbarer Nähe zur B213 und zur A31. Dazu hat er rund 2.700 Quadratmeter Gewerbefläche angekauft. Aufgrund der guten zukünftigen Wachstumsperspektive des Unternehmens wurden weitere rund 3.700 Quadratmeter direkt angrenzend reserviert. Insgesamt investiert Veith in Nordhorn rund 750.000 Euro. Die Fertigstellung des Firmensitzes ist für das Frühjahr 2020 geplant.

 

Devcon-Solutions ist die nächste Ansiedlung in direkter Nachbarschaft zur kürzlich eröffneten Tankstelle. „Erfreulicherweise ist die Nachfrage nach Gewerbeflächen in den Gebieten Klausheide-Nord und Klausheide-Ost nach wie vor groß, die Wirtschaft entwickelt hier eine hohe Dynamik“, freut sich Wirtschaftsförderer Müller. Mehrere weitere Ansiedlungsprojekte seien aktuell bereits in der Umsetzung oder Vorbereitung.