fbpx

 

Thomas Meyer (mitte), Nicola Simon (rechts) u. Thomas Reinecke (links) mit den Kollegen der Polizeistation Bad Bentheim. Foto: Polizei

 

Bad Bentheim (ots)

Seit 2010 war Erster Polizeihauptkommissar Thomas Meyer Leiter der Polizeistation in Bad Bentheim

 

Am Freitag hat sich der 63-Jährige in den Ruhestand verabschiedet. Gemeinsam mit den Kollegen ließen er, Erster Polizeihauptkommissar Thomas Reinecke (stellvertretender Leiter Polizeikommissariat Nordhorn) und Polizeidirektorin Nicola Simon (Leiterin der Polizeiinspektion Emsland / Grafschaft Bentheim) die verschiedenen Stationen seiner Polizeilaufbahn zum Abschied Revue passieren.

Begonnen hat seine berufliche Karriere am 1. Oktober 1975 als Kriminalwachtmeister an der Landespolizeischule in Hannoversch-Münden. Zwei Jahre später kam er nach Lingen und blieb, bis auf eine kurze Unterbrechung, dem Emsland und der Grafschaft Bentheim treu. Über verschiedene Stationen stieg er 2004 zum Leiter des Kriminalermittlungsdienstes (KED) im Polizeikommissariat Nordhorn auf, bevor er 2010 die Leitung der Polizeistation Bad Bentheim übernahm. Dort war er Chef von knapp 30 Kolleginnen und Kollegen.

Dabei sei er immer ehrlich und offen geblieben, lobte Reinecke seinen langjährigen Weggefährten. „Thomas ging immer voran.“ Und er war immer für einen Spaß zu haben. Daran erinnerte Nicola Simon, als sie Meyers Spitznamen „Milch Meyer“ ins Spiel brachte. Den habe er sich verdient, weil er seinen Kaffee mit einem großen Schuss Milch trinke, erklärte Meyer mit Humor. Er würde sogar so weit gehen, dass er eher Milch mit einem Schuss Kaffee trinke.

Die Arbeit in der Polizeistation Bad Bentheim habe ihm immer viel Spaß gemacht. Der Dienstposten sei für ihn der Jackpot gewesen. Auch deshalb hatte Meyer seine Dienstzeit bereits einmal verlängert. Nach 43 Jahren und acht Monaten bei der Polizei zieht es ihn jetzt aber in den Ruhestand. Seine Nachfolge tritt Polizeihauptkommissar Germar Kwant an. Der 43-Jährige darf sich auf ein eingespieltes und motiviertes Team freuen. „Es wird ihm hier gefallen“, da ist sich Meyer sicher. Und auch wenn seine Dienstzeit endet, die Verbundenheit mit der Polizeistation Bad Bentheim wird bleiben.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
Inga Graber
Pressestelle
Telefon: 0591 87 203
E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-el.polizei-nds.de

Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich
zuständige Polizeidienststelle.

Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, übermittelt durch news aktuell