Advertisements

Burg und Tierpark sind für normale Besucher weiter geöffnet

Nordhorn. Angesichts der aktuellen Situation haben auch die beiden größten tagestouristischen Ausflugziele der Region, die Burg Bentheim und der Tierpark Nordhorn, ihre internen Prozesse zur Lagebeurteilung aktiviert.

 

Foto: Franz Frieling

 

Nach aktueller Lagebeurteilung bleiben beide Ziele für den Normalbesucher weiter geöffnet. Die Besucher werden auf allgemeine Hygienemaßnahmen wie Händewaschen, Abstand halten und das vermeiden größerer Ansammlungen hingewiesen.

Beide Einrichtungen stehen sowohl untereinander, als auch mit den zuständigen Behörden im Austausch, stimmen die Maßnahmen ab und analysieren die Entwicklungen.

Ausgewiesene Veranstaltungen, bei denen eine größere Anzahl an Besuchern auf einmal zu erwarten sind, werden in den kommenden Wochen nicht durchgeführt. Außerdem sollen Gäste aus Risikogebieten die Einrichtungen nicht betreten. Auch bei dem ein oder anderen sonstigen Programmpunkt, wie kommentierte Tierfütterungen oder öffentlichen Führungen, kann es zu Änderungen kommen.

„Wir analysieren die Lage in der Region ständig und führen eine entsprechende sachorientierte Risikoanalyse durch. Auf entsprechende Maßnahmen weisen wir Mitarbeiter und Besucher hin. Stand jetzt ist ein normaler Besuch im Kreise seiner Liebsten in Burg oder Tierpark aber nicht anders zu bewerten, als der Spaziergang durch die Innenstadt, den Vechtesee oder den Schlosspark“, so Zoo-Geschäftsführer Dr. Nils Kramer und Betriebsleiter der Burg Bentheim Lars Möhring.

„Wir halten es zum jetzigen Zeitpunkt zudem für ein wichtiges Signal, den Menschen im Rahmen der gebotenen Vorsicht hier in der Region ein Stück normales soziales Leben zu ermöglichen! Aktuelle Änderungen, die zu einer Änderung der Lagebeurteilung führen, geben wir über unsere Medien bekannt.“