Am 29. August findet das zweite Ehrenamtsfest der Stadt Papenburg statt

Ehrenamtliches Engagement ist eine große Stütze der Gesellschaft und prägt die Stadt Papenburg. Ehrenamtliche Arbeit ist unentgeltlich, freiwillig und gemeinwohlorientiert. Mit dem Fest soll das freiwillige Engagement der vielen Papenburger Bürger geehrt werden, die sich in zahlreichen Vereinen, Verbänden, Gruppen oder Kirchgemeinden engagieren.

 

 

„Wir haben die Vereine bereits angeschrieben und darum gebeten uns zwei Engagierte zu nennen, die eine Einladung zum Ehrenamtsfest erhalten sollen“, erklärt Tatjana Merkel. Sie ist mit ihrer Kollegin Bettina Schlereth für den Bereich Ehrenamt und Senioren bei der Verwaltung zuständig. „Wir möchten nun noch einmal alle Vereine und Gruppen aufrufen, sich bei uns zu melden, die noch keine Information von uns erhalten haben. Wir wollen niemanden vergessen.“

Ausgenommen von dieser Aufforderung sind Sportvereine, die mit der alljährlichen Sportlerehrung bereits seit langer Zeit ein eigenes von der Stadt organisiertes Fest haben. „Wer also noch keinen Brief von uns erhalten hat, sollte sich bei uns melden, damit wir sie beim Fest auch berücksichtigen können“, sagt Schlereth.

Informationen sind bei Tatjana Merkel unter der Mail tatjana.mekrel@papenburg.de und bei Bettina Schlereth unter bettina.schlereth@papenburg.de sowie telefonisch unter 04961/82214 erhältlich.