Advertisements

Im Jahr 2007 wurde im Stadtforst die erste Papenburger Waldgruppe eröffnet – Noahs Waldarche

Nur wenige Jahre später – im Jahr 2013 – kam aufgrund der großen Nachfrage Josefs Waldarche dazu, beide in Trägerschaft der Kirchengemeinde St. Josef.

 

Ähnlich wie auf diesem Bild werden zukünftig alle drei Waldkitas mit Bauwagen ausgestattet.

 

Seither ist die Nachfrage stetig größer geworden, sodass ab dem kommenden Kita-Jahr 2020/2021 ein dritter Waldkindergarten zur Verfügung steht

Diese sind dann angegliedert an die Kitas Noah, St. Klara und St. Michael. „Wir freuen uns sehr darüber, dass die Waldkitas nun jeweils Bauwagen erhalten, um bei schlechtem Wetter auch mal Unterschlupf zu finden oder Materialien lagern zu können“, sagt Birgit Lelonek, Fachbereichsleiterin Soziales/Jugend/Schule/Sport der Stadt Papenburg.

„Diese Bauwagen müssen jetzt nur noch in den Stadtforst zu ihren zukünftigen Standorten gebracht werden. Hierzu ist es notwendig, dass durch den Bauhof in Absprache mit den Kitas die notwendigen Schneisen in den Forst geschlagen werden. Im Herbst ist eine gemeinsame Aktion zwischen Bauhof und Waldgruppen geplant, um den Wald wieder aufzuforsten.“

Die Stadt Papenburg freut sich sehr darüber, dass die Kirchengemeinde St. Michael sich bereit gefunden hat, die Trägerschaft für die nunmehr dritte Papenburger Waldgruppe zu übernehmen. So erhalten weitere 15 Kinder die Möglichkeit, sich täglich in der freien Natur aufzuhalten und sind dabei durch die neuen Bauwagen dennoch geschützt.