fbpx

Foto: (von links nach rechts) Jaan Reimann, Marketingchef Fa. Hölscher Wasserbau // Dr. Bernd Lohmann, Box Club Haren e. V. // Tobi Dall, 3life Haren // Henning Meyering, TuS Haren 1920 e. V. suchen auf dem Gelände der Firma Hölscher Wasserbau nach Inspiration für Laufhindernisse

 

Am Samstag, den 18. Mai 2019 geht es für rund 1000 LäuferInnen für den guten Zweck über Stock und Stein, durch Sand und Wasser

 

Haren/Dankern: 09. Mai 2019: Fast ein Jahr lang planen, entwickeln und arbeiten die ehrenamtlichen des Box Club Haren e. V. und des TuS Haren1920 e. V. an Ihren großen Hindernislauf am Dankernsee. Das Organisationsteam rund um Initiator Dr. Bernd Lohmann, möchte mit dem Sea Shepherd Charity Run sportliche Herausforderung, Spaß & Action mit einem wohltätigen Zweck verbinden.

Das ideale Terrain des Dankernsees: die große Sanddüne, der umliegende Wald, der See selbst mit seinen Ufern und Tiefen all das bietet perfekte Möglichkeiten ein ganz besonderes Event zu realisieren. Diesen Entschluss fassten die Mitglieder des Organisationsteams im Frühjahr 2018 und seitdem ist viel passiert. Bereits wenige Wochen nach Start der Werbeoffensive waren alle Starttickets restlos ausverkauft. „Mit diesem Andrang haben wir nicht gerechnet“, ist sich das neunköpfige Orgateams einig. Rund 1000 Läufer werden sich an dem rasanten Laufspektakel beteiligen.

 

Ehrenamt und Umweltschutz – der Spirit des Laufes

 

Beinahe ausnahmslos bauen wir unsere Hindernisse aus geliehenen oder wiederverwerteten Materialien. Gerade das macht den „Spirit des Laufes“ aus, sagt Henning Meyering vom TuS Haren. Wir investierten bereits unzählige Stunden ehrenamtliche Arbeit darin, Materialien, vom ausrangierten Stacheldraht, über Altholzpaletten und ausgediente Treckerreifen bis hin zum demolierten Autowrack zusammenzutragen. Und selbst unsere Schilder und Leitpfähle fertigen wir aus recyceltem Material.

 

Erfahrene (Extrem-) Sportler rund um Tobias Dall planten den Parcours. Die Strecke führt über Stock und Stein, durch Sand, Dreck und Wasser. Es wird ein robuster Hindernislauf für hartgesottene Crossläufer, die auf dem Weg zum Finish auf dem Dünenberg Beulen, Schrammen und selbst Stromschläge nicht scheuen. Dabei wird Sicherheit groß geschrieben, betont Bernd Lohmann. Für den Notfall sind 17 Rettungskräfte vom DRK vor Ort und ca. ein Dutzend Wasserretter von den Taucherflöhen Emsland werden für die Sicherheit der Lakerunner im Einsatz sein.

 

Gestartet wird in mehreren Wellen in den Streckenlängen: 3, 5, 7, 14 und 21 Kilometer. Die LäuferInnen erwartet ein motivierendes Startprogramm, ein spannender Lauf und eine Urkunde für den Fall, dass sie als „Finisher“ ins Ziel gelangen. Die Besten der Besten erhalten eine Medaille, wenn sie zu den 30 schnellsten LäuferInnen zählen.

 

Große Welle der Unterstützung in der Region

 

„Voll geflasht“ waren wir von der Hilfsbereitschaft der Emsländer.

Ein ganz persönlicher Dank an dieser Stelle geht besonders an Baron Freiherr von Landsberg-Velen vom Ferienzentrum Schloss Dankern, der als Eigentümer den Lauf überhaupt erst möglich gemacht hat.

Auch die Zusammenarbeit mit den Behörden der Stadt und des Landkreises Emsland erwies sich als überaus positiv. „Es wurden uns von keiner Seite „Steine in den Weg gelegt“ schmunzelt Bernd Lohmann. Und darüber sind wir sehr froh und ebenfalls sehr dankbar.“

 

Insgesamt 30 Firmen aus der Region, vom kleinen Familienbetrieb bis hin zu den großen, weltweit operierenden Großunternehmen unterstützen den Lauf. Allen voran Firma Hölscher Wasserbau, die ihr Betriebsgelände für uns öffnete und gleich mehrere Hindernisse zur Verfügung stellt. So wird die große, 50 m lange Wasserrutsche vom Dünenberg durch eine leistungsstarke Pumpe gespeist, die möglicherweise bereits beim Bau der Metro in Bukarest oder des Finnetunnels zum Einsatz kam.

 

Für das Team rund um den Sea Shepherd Charity Run geht es nun in die heiße Phase und wer Zeit und Lust hat, kann Bernd Lohmann und sein Team gerne tatkräftig unterstützen. Und auch weitere Spenden für den guten Zweck werden sehr gerne entgegen genommen. Infos unter: searun.de, Mail: searun@gmx.de

 

 

Die Liste der Firmen und Organisationen, die tatkräftig mit der Bereitstellung von Hindernissen, Materialien, Personal oder Geldspenden unterstützen:

 

 

Für weitere Informationen und Fragen wenden Sie sich gern an:

 

Sea Shepherd Charity Run

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Carsten Haueis

presse-searun@gmx.de

0157-71629691

 

 

Gerne laden wir Sie ein, live dabei zu sein und uns während des Sea Shepherd Charity Runs zu besuchen!

 

Melden Sie sich dazu gerne im Voraus bei unserem Pressekontakt Carsten Haueis an oder melden Sie sich direkt vor Ort beim Orgateam an der Meldestelle.