fbpx
Das Herz des Henry Quantum von Pepper Harding (Foto: Christine Leifeling)

Das Herz des Henry Quantum von Pepper Harding (Foto: Christine Leifeling)

Pepper Harding liefert eine herzerwärmende Geschichte

Es ist ein alljährlich wiederkehrendes Phänomen, dass das Weihnachtsfest wie aus dem Nichts erscheint. Plötzlich liegt das Kalenderblatt mit dem Aufdruck 23. 12. in der Hand und weist mit bedrohlicher Dringlichkeit darauf hin, dass man es tatsächlich wieder ein mal nicht geschafft hat, ein liebevoll eingewickeltes Geschenk zu besorgen. Genauso ergeht es auch Henry Quantum. Der großgewachsene, nahezu schlaksig, aber durchaus attraktive Henry wird von allen Bones genannt und ließe sich sehr treffend mit dem Begriff Tagträumer umschreiben. Wie lange schiebt er nun schon die Weihnachtseinkäufe vor sich her? Schon seit Monaten schwirrt diese wunderbare Flasche im Kopf herum. Chanel No. 5 soll es sein. Über dieser herrlichen Duft wird sich Margaret sicher freuen.

ACH, DAS MENSCHLICHE HERZ, dachte Henry, DAS GRÖSSTE MYSTERIUM VON ALLEN!

Als sie sich kennenlernten, hätte sich Margaret womöglich nicht für so ein nobles Geschenk erwärmen können. Henry kann den Zeitpunkt kaum ausmachen, an dem Margaret ihre langen Röcke und Birkenstock Sandalen gegen feinste Kostüme tauschte. Seit dem sie in ihrem Beruf voll durchgestartet hat, schien sich alles zu verschieben. Die Karriere in der Immobilienbranche wurde zur Priorität. Dreizehn Jahre lang sind Henry und Margaret ein Paar, bleibt da die tiefe Verbundenheit einer großen Liebe irgendwann auf der Strecke? Wehmütig denkt Henry an längst vergangene Weihnachten zurück. Damals steigerte sich seine Vorfreude vom Aussuchen, über das Einpacken bis hin zur festlichen Schleife auf dem Päckchen für seine geliebte Frau. Hatte er überhaupt jemals richtig gelegen mit seiner Auswahl? Viel zu oft wurde das mit Herzblut auserwählte nur aufgerissen und mit einem freudlosen Danke bedacht.

Ist Parfum nur eine lieblose Beschwichtigungsgeste

Henry kommen allmählich Zweifel an der Eignung seines Geschenkes. Ist Parfum nicht nur ein Last Minute Geschenk, oder sogar eine Geste der Beschwichtigung? Trotz des Gefühlschaos macht Henry sich auf den Weg.Doch wann sollte er Zeit finden in den überfüllten Geschäften herum zu hetzen, wo doch viel wichtigere Dinge seine Gedanken fesseln. Ist es möglich, dass die Sombrerogalaxie schon auf Kollisionskurs mit unserer Galaxie ist, warum tragen Affen eigentlich niemals Ringe und wie es um den Lebenssinn der Straßenmusikanten bestellt? Henry Quantum kann sich schlicht und einfach nicht konzentrieren und doch wird die Zeit langsam knapp. Noch vor der Arbeit will Bones das auserwählte Präsent in seinen Händen halten. Das gestaltet sich natürlich alles andere als einfach, hat ihn sein Job in einer Werbeagentur doch fest im Griff.

Wie ist der Zustand der Welt und tragen Affen Ringe?

Kaum in der Lage einen Gedanken zu ende zu bringen, nimmt Henrys Geschenke Odyssee in der Mittagspause an Fahrt auf. An diesem, für einen Vorweihnachtstag viel zu warmen, sonnigen Tag strebt er Macys an. Vorbei an den köstlichen Gerüchen von italienischer Pizza über die verlockenden Kleinigkeiten die in Chinatown angepriesen werden, ahnt Bones nicht was ihm bevor steht. Wie der Zufall so will, trifft er auf Daisy. Mit ihren strahlenden meergrünen Augen und den immer noch vollen, feuchten Lippen strahlt sie Henry Quantum an.

Sogar Donald Trump wäre Henry lieber gewesen

Das völlig unerwartete Erscheinen seiner einstigen großen Liebe, wirft Bones nun vollends aus seinem Konzept und erschüttert ihn zutiefst. Warum ausgerechnet Daisy? Jeder andere Mensch auf Erden wäre ihm lieber gewesen. Vermutlich wäre sogar ein Treffen mit Donald Trump erfreulicher verlaufen.Durch diese schicksalhafte Begegnung, aber auch durch eine Aneinander Reihung vieler unscheinbarer Dinge, wird das Leben von drei Personen in völlig neue Bahnen gelenkt.

Pepper Harding über drei Menschen die völlig neue Bahnen einschlagen

Das Cover von Das Herz des Henry Quantum ist ein wenig irreführend. So prangt weder ein opulent geschmückter Baum, noch eine Flasche des Chanel Duftklassikers No. 5 den Titel. Stattdessen werden dort zwei Angelköder gezeigt und das passt ausgesprochen gut zu dieser liebenswert verrückten Geschichte rund um den zerstreuten Henry Quantum. Im inneren des Buchumschlages findet sich eine Karte auf denen alle Schauplätze von Henrys Odyssee zu verfolgen sind. Pepper Harding lässt den Leser nicht nur Henrys Weg durch das sonnige San Francisco erleben, auch Margarets und Daisys Reise wird nachvollziehbar. Das 282 Seiten starke Buch ist in drei Teile unterteilt, die sich in kleineren Kapiteln, jeweils den Hauptakteuren widmen. Der Autor schafft es hier, seine Protagonisten sehr feinfühlig und dabei detailliert zu beschreiben. Den ständig grübelnden Sonderling, Henry Quantum, habe ich sehr schnell ins Herz geschlossen. Einfach köstlich, wie der liebenswerte Tagträumer sich in seinen Gedanken verstrickt und dabei von einem Thema ins andere stolpert. Sehr gut gefallen hat mir an dieser Stelle, dass der Autor hier nicht auf große Lacher hinaus möchte, sondern mit einer guten Mischung aus Humor und Tiefgang schreibt. Man möchte dem von allen Bones genannten Protagonisten am liebsten zur Hand gehen, bei seiner aussichtslos erscheinenden Geschenke Suche.

Henry Quantum scheint nicht ganz von dieser Welt zu sein

Interessant war für mich die Rolle der Ehefrau Margaret. Zunächst bedauerte ich sie ein wenig, so ist es doch bestimmt nicht einfach an der Seite eines dermaßen unkonzentrierten Mannes. Harding zeigt sie aber keines Falls als vernachlässigte Hausfrau, sondern beschreibt ihren Weg von einer jungen, unerfahrenen zur starken und erfolgreichen Frau.Auch Daisy wird von Pepper Harding authentisch umschrieben. Schon nach wenigen Seiten konnte ich mich gut in das Gefühls Chaos, das sie umgibt, hinein versetzen. Genau wie die beiden anderen, begibt sich auch Daisy auf eine Art Reise. Zuviel kann ich hier natürlich nicht verraten, aber es lohnt sich auf jeden Fall die Wege dieser drei unterschiedlichen und doch auf eine Art verbundenen Menschen genauer zu betrachten.Nebenbei kann der Leser sich noch ein wenig vom sonnigen San Francisco bezaubern lassen. Seine Liebe zur, seiner Meinung nach, magischsten Stadt Amerikas lässt Harding hier ganz unaufdringlich und charmant einfließen.

Mein Fazit zu Das Herz des Henry Quantum von Pepper Harding

Pepper Harding liefert hier einen absolut lesenswerten Roman über die große Suche nach Geschenken, Wegen und dem wahren Glück ab. Es handelt sich hier um ein liebenswertes und sogleich kluges Buch, mit einem herrlich zerstreuten Protagonisten den man direkt ins Herz schließen mag.

Zum Autor

Pepper Harding ist das Pseudonym eines Schriftstellers aus San Francisco, der für seine ganz unterschiedlichen Schreibstile bekannt ist. Er veröffentlichte bereits viele Romane und wird von einigen Fans und Kollegen liebevoll als Autor mit multiplen Persönlichkeiten betitelt. Harding wuchs in New Jersey auf. Er studierte in Pennsylvania, Tennessee und an der renommierten Chicago University. Der zweifache Vater lebt mit seiner Familie in Sonoma Country.

Das Herz des Henry Quantum von Pepper Harding ( amerikanische original Ausgabe The Heart of Henry Quantum / 2016) erschien als deutsche Erstveröffentlichung im Oktober 2017 beim Wilhelm Goldmann Verlag in der Random House Gruppe.