In einem unbekannten Land … „Rund um die Biene“

Interessiert hörten die Kinder dem Imker Heinz Pieper zu.  (Foto: Gemeinde Twist)

Interessiert hörten die Kinder dem Imker Heinz Pieper zu. (Foto: Gemeinde Twist)

Zu diesem Thema wurden die Ferienpasskinder eingeladen.

Es gab viele Fragen, die ausführlich von Imker Heinz Pieper beantwortet wurden. Wie findet die Biene zur Honigblüte? Gibt es auch Bienenkönige? Wie kommt der Honig ins Glas? Was passiert mit den leeren Honigwaben?

Die notwendigen Arbeitsgeräte und Gegenstände wurden dabei ebenfalls anschaulich vorgestellt und erläutert.

Anschließend durften die Kinder selbst Honig herstellen und natürlich auch probieren.

Betonkübel an der Georgstraße entfernt

Standort der Betonkübel in Twist-Bült zwischen Bussard- und Habichtweg. (Foto: Gemeinde Twist)

Standort der Betonkübel in Twist-Bült zwischen Bussard- und Habichtweg. (Foto: Gemeinde Twist)

Digitale Geschwindigkeitsanzeiger sollen für Verkehrsberuhigung sorgen

Die Betonkübel am Ortseingang Twist-Bült aus Richtung Adorf an der Georgstraße wurden entfernt. Auf Wunsch der Anlieger wurden diese für eine Verkehrsberuhigung vor rd. einem Jahr aufgestellt. Insbesondere sollte hierdurch eine Drosselung der Geschwindigkeit des Verkehrs erreicht werden.

Es hat sich gezeigt, dass sich die Einengung ungünstig auf den Verkehrsfluss ausgewirkt hat.
In den nächsten Tagen wird daher an der Georgstraße, Ortsteingang Twist-Bült, ein digitaler Geschwindigkeitsanzeiger aufgestellt.

Im Sinne der Anlieger und aller Verkehrsteilnehmer wird um Beachtung der vorgeschriebenen Geschwindigkeit von 50 km/h gebeten.

Weitere Geschwindigkeitsanzeiger sollen zunächst Am Kanal, an der Fußgängerbrücke bei der Twister Quelle und in der Franziskusstraße in Schöninghsdorf aufgestellt werden. Später werden die Geschwindigkeitsanzeiger anlaßbezogen auch in anderen Straßen in der Gemeinde Twist aufgestellt.

Aus der Mitte des Gemeinderates wurde berichtet, dass es im Kreuzungsbereich Bussard-u. Habichtweg/Marienstraße immer wieder zu gefährlichen Situationen beim Abbiegen gekommen sei. Einige KfZ-Fahrer halten sich oft nicht an die vorgeschriebene Fahrtrichtung und schneiden so den Verkehrsplatz. Deshalb wurden für eine Probezeit Betonkübel aufgestellt, um die Fahrspuren sichtbar abzugrenzen.

Weitere Betonkübel wurden am Ortseingang Twist-Rühlerfeld aus Richtung Autobahnbrücke an der Lange Straße aufgestellt, um
die Geschwindigkeitsbeschränkung ab Ortstafel zu unterstützen.

Ferienkinder genießen die Sonne an der Blauen Lagune

Nach dem Gruppenfoto rannten die Kinder wieder begeistert ins kühle Nass. Einige fuhren mit dem Tretboot über die Blaue Lagune. (Foto: Gemeinde Twist)

Abwechslungsreiches Programm Dank großer Unterstützung

Die engagierten Betreuungskräfte Heidi Radtke, Renate Schulte, Lydia Gebbeken, Hellena Speck und Alexander Schmitz planen für die Betreuungszeiten in den Ferien tolle Aktionen.

Sandra Robbe, Leiterin des Familienzentrums Twist, berichtet, dass vor 6 Jahren das Modellprojekt „Ferienbetreuung für Grundschulkinder“ von der Emsländischen Stiftung Beruf und Familie und dem Landkreis Emsland ins Leben gerufen wurde.

„Das Angebot hat eine Lücke im Betreuungssystem geschlossen. Zwar haben die Kindergärten in den Jahren vor 2012 in Notsituationen auch Grundschulkinder in den Ferien zur Betreuung aufgenommen, diese Lösung war aber weder für die Erzieherinnen noch für die Kinder optimal. Die Bedürfnisse von Kindergarten- und Schulkindern sind sehr unterschiedlich. Das fängt bei den Stühlen an und hört nicht bei den Spielmaterialien auf“, erzählt Sandra Robbe.

Mittlerweile handelt es sich bei der Ferienbetreuung nicht mehr um ein Modellprojekt, sondern um ein etabliertes, bewährtes Angebot des Familienzentrums an dem im Durchschnitt ca. 20 Kinder in der Woche teilnehmen. Deshalb hat die Stiftung Beruf und Familie Ende 2017 die finanzielle Unterstützung beendet.
Neben der Betreuungsgebühr der Eltern beteiligen sich das Land Niedersachsen, der Landkreis Emsland und die Gemeinde Twist finanziell an diesem Angebot, um die Kosten für Personal- und Material sowie für Ausflüge und Bastelangebote abzudecken.
Wir sind sehr dankbar, dass wir durch ortsansässige Firmen und Einrichtungen großzügig unterstützt werden“, freut sich Heidi Radtke, die seit Beginn des Ferienangebotes dabei ist.
Die Gaststätte Twister Quelle, der Gasthof Brand und der Ponyhof Niers bieten z.B. Kegeln, Kinoschießen, Fußballgolfen und Reiten kostenlos oder zu ermäßigten Preisen an. Für den Transport der Kinder stellt das Autohaus Kötting kostenlos ein Fahrzeug zur Verfügung.

Gemeinsam mit dem Familienzentrum überlegen die Betreuungskräfte, welche Aktion tagsüber stattfinden soll. Eine Alternative bei schlechtem Wetter gibt es immer.

„Wir sind ein tolles Team und uns fällt immer wieder etwas Neues ein, was wir mit den Kindern unternehmen können. Die Wünsche der Kinder stehen dabei aber immer im Vordergrund. Sie haben Ferien und sollen die Zeit genießen“, bestätigt Heidi Radtke.

In den nächsten Ferienwochen stehen u.a. noch ein Kinotag, ein Überraschungstag und verschiedene Mal- und Bastelaktionen auf dem Programm.

An der Blauen Lagune in Twist-Neuringe gab es ein Picknick, Wasser- und Ballspiele, Tretbootfahren und wer mochte, durfte natürlich auch im See baden.

Gemeinderat Twist besucht die LaGa 2018 in Bad Iburg

Die Ratsmitglieder mit ihren Partnern vorm Eingang der LaGa in Bad Iburg. (Foto: Gemeinde Twist)

Die Ratsmitglieder mit ihren Partnern vorm Eingang der LaGa in Bad Iburg. (Foto: Gemeinde Twist)

Die Ratsmitglieder der Gemeinde Twist machten sich am 30. Juni bei bestem Wetter auf den Weg zur Landesgartenschau in Bad Iburg. Gemeinsam mit Bürgermeister Ernst Schmitz und Fachbereichsleiter Marco Wesemann wurde das Gelände erkundet um Informationen für gemeindliche Projekte zu sammeln.

Insbesondere erhielten die Ratsmitglieder Auskünfte über moderne Bestattungsformen und Friedhofsanlagen. Ebenso informierten sie sich über neuartige Spielgeräte, die für einen Mehrgenerationenspielplatz von Interesse sein könnten. Auch die Unterhaltung und Pflege von öffentlichen Grünanlagen waren von Bedeutung.

Während einer Führung über das Gelände wurden interessante Details über die Planung und Umsetzung der Gartenschau bekannt. Anschließend wurden verschiedene Themengärten begutachtet.

Nach der lohnenswerten Besichtigung des ideenreich angelegten Ausstellungsgeländes konnten Rat und Verwaltung einige Inspirationen für den eigenen Ort oder den heimischen Garten mitnehmen.

Musikverein Twist stellt Instrumente vor

Die Kinder lernten verschiedene Instrumente kennen. (Foto: Gemeinde Twist)

Die Kinder lernten verschiedene Instrumente kennen. (Foto: Gemeinde Twist)

Kinder dürfen ausprobieren und mitmachen

Die Ferienpassaktion der Gemeinde Twist hat einiges zu bieten. Die erste Veranstaltung gab es beim Musikverein Twist. Viele Kinder waren gekommen, um Instrumente kennenzulernen und auszuprobieren.

Bevor es aber praktisch losging, stellte Karla Matthäus, selbst Musikerin im Musikverein Twist, die Instrumente vor. Die Kinder erfuhren, ob es sich um ein Holz- oder Blechblasinstrument handelt und warum sie selbst so gerne die Klarinette spielt.

Anschließend wurde das gelernte Wissen in einem Memoryspiel „abgefragt“. Die Kinder hatten sichtlich Spaß daran, die passenden Karten zu finden.

Dann ging es endlich los. Die zuvor vorgestellten Instrumente wurden bestaunt und ausprobiert. Nachdem ordentlich gepustet wurde, brachte Kerstin Lögering, Trompeterin im Verein, den Kindern das eigens komponierte Lied „Maus Nono“ bei, welches mit verschiedenen Schlaginstrumenten begleitet wurde.

Gemeinsam mit einigen Eltern lauschten die Kinder der anschließenden Probe des Musikvereins Twist.

Abnahme der Straße Am Alten Hafen

v.l. Dipl. Ing. Andreas Schwieters, Ansgar Willen, FB Tiefbau, Markus Schade der Firma Hermann Jansen und  Bgm. Ernst Schmitz zeigen sich zufrieden mit dem Endausbau der Straße. (Foto: Gemeinde Twist)

v.l. Dipl. Ing. Andreas Schwieters, Ansgar Willen, FB Tiefbau, Markus Schade der Firma Hermann Jansen und
Bgm. Ernst Schmitz zeigen sich zufrieden mit dem Endausbau der Straße. (Foto: Gemeinde Twist)

Baumaßnahme erfolgreich abgeschlossen

In den vergangenen Wochen wurde intensiv an der Fertigstellung der Straße Am Alten Hafen gearbeitet.

Gemeinsam mit dem Bauleiter Markus Schade der ausführenden Firma Hermann Jansen Straßen-und Tiefbauunternehmung GmbH & Co.KG aus Aschendorf konnte der Endausbau der Straße von Bürgermeister Ernst Schmitz, Dipl.-Ing. Andreas Schwieters sowie Ansgar Willen vom FB Bau und Planung im einwandfreien Zustand abgenommen werden.

„Die Anlieger haben großes Verständnis während der Bauphase gezeigt“, betont Bürgermeister Schmitz beim Abnahmetermin und richtet seinen Dank an die Anwohner und Grundstückseigentümer.

„Die Anlieger tragen mit 90 % der Kosten maßgeblich zum Straßenausbau bei, so dass es uns auch im Vorfeld sehr wichtig war, die Grundstückseigentümer in Versammlungen über den geplanten Ausbau zu informieren“, erklärt Schmitz. „Die Abstimmungsgespräche verliefen konstruktiv und ergebnisorientiert, bestätigen Dipl.-Ing. Andreas Schwieters und Ansgar Willen vom Fachbereich Bau und Planung.

Die Straße wurde in einer Breite von 4,50 m mit einseitiger Gosse ausgebaut und mit Asphalt befestigt. Für die Stichstraßen, mit einer Breite von 3,0 m, wurde ein rotes Betonsteinpflaster gewählt. Ebenso gibt es Sammelplätze für Abfallbehälter.