Oberlangen / Dersum (ots) – Am Samstagmittag ist es auf der A31 in Höhe Oberlangen und im Bereich Dersum zu zwei Auffahrunfällen an Stauenden gekommen. Verletzt wurde dabei niemand. Gegen 13 Uhr waren drei Beteiligte Fahrzeuge in Richtung Emden unterwegs. Wegen eines Verkehrsstaus hielten ein Toyota und ein Golf auf dem Hauptfahrstreifen an. Ein 89-jähriger Mann aus Essen erkannte die Situation zu spät und fuhr mit seinem Opel auf den vor ihm haltenden Golf auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Golf auf den Toyota geschoben. Alle drei Fahrer blieben unverletzt. Der Sachschaden wird auf etwa 10500 Euro geschätzt. Etwa eine Stunde vorher, gegen kurz vor 12 Uhr, war es in Höhe Dersum zu einem nahezu identischen Unfall gekommen. Auch hier übersah ein 76-jähriger, in Richtung Emden fahrender Mann ein Stauende und schob dabei mit seinem Opel Corsa drei Fahrzeuge aufeinander. Auch hier blieb es bei Sachschäden ohne verletzte Personen. Die Gesamtschadenshöhe ist dabei noch unbekannt.