Advertisements

04.07.2020 – 12:26

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Neuenhaus (ots)

Die Polizei hat in der Nacht zu Samstag mit einem Großaufgebot nach einem bewaffneten jungen Mann gesucht, der zahlreiche Opfer mit einem Butterflymesser bedroht hat. Bei der Suche kam unter anderem ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Der 28-jährige Neuenhauser konnte in den frühen Morgenstunden widerstandslos in Gewahrsam genommen werden. Gegen kurz nach 0 Uhr waren bei der Polizei mehrere Notrufe eingegangen, wonach ein Mann im Bereich der Skateranlage an der Straße Bosthorst mit einem Messer rumlaufe. Mehrere Opfer berichteten davon, dass der Täter sie „abstechen“ wolle. Bei Eintreffen der Polizei war der Mann bereits geflüchtet. Nur wenig später ging ein weiterer Notruf aus dem Bereich der Vechtetalstraße ein. Der Mann bedrohe nun auch dort mehrere Opfer mit dem Messer. Er sei betrunken und hochaggressiv. Die Beamten waren wenig später vor Ort, konnten den Mann aber wiederrum nicht antreffen. Er hatte sich mit einer Machete und einem Beil bewaffnet und gab den Opfern gegenüber an, ein „Schlachtfest“ veranstalten zu wollen. Zwecks Fahndung wurden zahlreiche Polizeikräfte, darunter auch ein Polizeihubschrauber, Beamtinnen und Beamte der Bereitschaftspolizei sowie weitere Spezialisten angefordert. Gegen etwa 4 Uhr stellte der 28-Jährige Kontakt zu den Beamten her und ließ sich widerstandslos festnehmen. Verletzt wurde niemand. Die polizeilichen Ermittlungen laufen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
Dennis Dickebohm
Telefon: 0591 87 104
E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-el.polizei-nds.de

Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich
zuständige Polizeidienststelle.

Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, übermittelt durch news aktuell