fbpx

Meppen – Auch am zweiten Spieltag der neuen 2.FBL-Saison genießen die Fußballerinnen des SV Meppen Heimrecht. Nach dem torreichen 3-3 Unentschieden gegen Ingolstadt heißt der Gegner am jetzigen Sonntag SG 99 Andernach (11 Uhr).

 

 

Mit Andernach ist ein weiterer Aufsteiger zu Gast in der Hänsch-Arena. Und die „Bäckermädchen“ (zurückzuführen auf die als Bäckerjungensage bekannt gewordene und historische Rheinsage aus Andernach) haben ihre Aufgabe am ersten Spieltag mit viel Schneid und Leidenschaft bewältigen können. Gegen den letztjährigen Vizemeister VfL Wolfsburg II musste man sich zwar mit 2-5 geschlagen geben, Kathrin Schermuly gelang jedoch der Führungstreffer und gut eine Stunde gestaltete sich die Partie auf Augenhöhe. Die letzten beiden Wolfsburger Treffer fielen erst in den Schlussminuten.

„Wir erwarten schon ein forsches Auftreten der Gäste“, so SVM-Coach Theo Dedes, der unter der Woche eine Reaktion seiner Mannschaft auf den 3-3-Auftakt ausmachte. „Die Mannschaft war verärgert, eine 2-Tore-Führung noch aus der Hand gegeben zu haben. Sie haben nochmal Gas gegeben, um am Sonntag erfolgreicher zu sein.“

Den Kader dafür haben Dedes/Müller zur Hand. Mit Ausnahme des krankheitsbedingten Ausfalls von Lara-Marie Cordes stehen den Trainern alle Spielerinnen zur Verfügung. (ml)