Advertisements

Eine musikalische Reise von Spanien nach Rio de Janeiro auf Gut Altenkamp.

Papenburg. Am 15.02.2020 um 17:00 Uhr nimmt das Trio Viola da Samba die Besucher von Gut Altenkamp auf eine musikalische Reise von Spanien nach Rio de Janeiro mit.

 

Das Trio Viola da Samba bildet eine Brücke zwischen Renaissance und brasilianischer Musik. Foto: Viola da Samba

 

Gemeinsam mischen die Sopranistin Nadine Balbeisi, der Cellist Fernando Marín und der Pianist Jean Kleeb moderne brasilianische und iberische Musik mit alten Instrumenten.

Dabei nutzen die Musiker die historischen Instrumente Clavichord und Gambe und stellen unter Beweis, dass sich die aus dem 14. und 16. Jahrhundert stammenden Instrumente durchaus für modernen Samba und Bossa nova eignen.

So entsteht eine aufregende Verbindung zwischen den Skalen, Stimmungen und Rhythmen der alten und der populären modernen Musik. „Es ist wirklich ein Erlebnis wie Jean Kleeb auf dem Clavichord Bossa-Akkorde spielt.“, erklärt Marco Malorny, Fachbereichsleiter für Museen und Soziokultur der Stadt Papenburg. „

Das Café des Gut Altenkamps wird das Konzert gastronomisch begleiten. Kulinarische und musische Genüsse werden so zu einem besonderen Abend verschmelzen.“, so der Fachbereichsleiter weiter.

Eintrittskarten für das Konzert erhält man in der Geschäftsstelle der Ems-Zeitung, bei Papenburg Kultur und Papenburg Marketing sowie im Internet auf deinticket.de und allen bekannten Eventim-Vorverkaufsstellen. EL-Card-Inhaber erhalten Rabatt.

Die Tageskasse öffnet jeweils eine Dreiviertelstunde vor Veranstaltungsbeginn.