„Die Entscheidung ist uns nicht schwer gefallen“

 

Papenburg. „Gerne unterstütze wir die zweite Auflage des Steamfest auf Gut Altenkamp“, sagt Josef Grave. Der Geschäftsführer der Emsländischen Landschaft ist überzeugt, dass nach der Premiere 2017 auch in diesem Jahr das Steamfest wieder ein großer Erfolg werden wird. „Die Kombination aus Steampunk, dem historischen Garten und dem Gut Altenkamp passt hervorragend zusammen. Diese Mischung werde mit Sicherheit wieder tausende Gäste nach Aschendorf locken“, meint Grave. Das Steamfest Vol. 2 findet in diesem Jahr am 14. und 15. September auf Gut Altenkamp statt. Im Mittelpunkt steht dabei das Thema „Steampunk“, eine Popkultur-Richtung, die sich über Musik, Maschinen, Kleidung und vieles mehr erstreckt. Die Emsländische Landschaft unterstützt das Festival mit 5.000 Euro.

 

Riesige Dampfmaschinen, nostalgische Fahrgeschäfte und eine große Feuershow, beim Steamfest Vol. 2 wird wieder einiges geboten / Foto: Abacus Theater

 

„Steampunk ist sozusagen die Version von Science-Fiction vor 150 Jahren. Steam heißt auf Deutsch Dampf und vor 150 Jahren hat man sich die Zukunft dampfbetrieben vorgestellt. Deswegen fahren beim Steamfest die riesigen Maschinen mit Dampf und nicht mit Strom“, erklärt Marco Köttker. Der Veranstaltungskaufmann von Papenburg Kultur organisiert das besondere Festival und ist begeistert, dass mit der Emsländischen Landschaft nun ein weiterer Partner die zweite Steamfest-Ausgabe unterstützt. „Wir haben mit Coppelius und Off-Limits wieder tolle Bands aus der Szene am Start. Außerdem wird das Rahmenprogramm im Barockgarten Gut Altenkamp noch größer werden als 2017. Die Besucher können sich auf ein singendes U-Boot, verrückte Walkacts und zeitreisende Piraten freuen. Außerdem sind in diesem Jahr ein paar nostalgische Fahrgeschäfte mit dabei“.

 

Foto: B. Ha-Photo

 

Damals war Köttker von rund 1.500 Besuchern ausgegangen, gekommen waren am Ende mehr als 3.000. „Das zeigt, dass dieses ungewöhnliche Thema viele Menschen neugierig macht.“ Auf diese Anziehungskraft werde man auch beim Steamfest Vol. 2 setzen. „Es kommen aber auch einige Neuerungen dazu. Da können sich die Besucher wirklich überraschen lassen.“ Mehr Informationen über das Steamfest Vol. II gibt es auf der Homepage www.steamfest.de und auf der Facebook-Seite der Veranstaltung. Tickets gibt es im Vorverkauf für 10 bis 20 Euro unter www.papenburg-kultur.de, in der Geschäftsstelle am Hauptkanal rechts 72, oder telefonisch unter 04961 82-307.