Advertisements

Tobias Sudhoff und sein legendäres „Tonales Triumvirat“ präsentieren das neue Programm

Iss was? Na dann iss was! Oder isst Du nix? Tobias Sudhoff, Musiker, Kabarettist und Ex-Küchenchef eines Sternerestaurants tischt auf und begibt sich dabei auf eine Reise durch den großen Küchenkosmos der Sinnlichkeit in virtuellen Zeiten.

 

Tobias Sudhoff | Foto: Stefan Mager

 

Meppen. Wer wissen will, warum Köche den Planeten retten werden, warum unsere Sinne verdammt sinnvoll sind, was Trüffel und Sex gemeinsam haben und sogar wie man so eine Kleinigkeit wie den Weltfrieden am Esstisch erreicht, der sollte das neue Programm dieses völlig verrückten Tausendsassas Tobias Sudhoff am Freitag, 14.02.2020, um 20 Uhr im alten Güterbahnhof in Meppen nicht verpassen.

Es ist ein Klingelbeutel-Konzert. Mit Herd und Seele, zwischen Riesling Kabinett und Kabarett erzählt Tobias Sudhoff von seiner ganz persönlichen Genussphilosophie. Wenn er sein Publikum mit allen Sinnen betört, sogar Häppchen serviert und die Menschen mitswingen – und -wippen, wenn das Gelächter über intelligenten Humor in manch geradezu kindischer Freude an Unsinn gipfelt, dann erleben die Menschen im Saal: „Genuss pur“.

Und nicht zuletzt treffen an diesem Abend auch noch drei richtig dufte Musiker aufeinander: Am Schlagzeug Willy Ketzer, legendärer Drummer von Paul Kuhn, Doldingers Passport oder als kongenialer Partner von Helge Schneider bekannt, und am Bass der wunderbare Paul G. Ulrich – sie begleiten Sudhoff durch einen Abend voll klugem Witz, charmantem Infotainment mit manchem Seitenhieb auf die Nahrungsmittelindustrie, Genuss und einfach großartigem, swingendem Jazz.