Banner_London

Der FC Bayern Fanclub „Emsland“ kommt weit herum.

Lingen. Am 20.02.2011 wurde der FC Bayern Fanclub mit einer damals noch überschaubaren Anzahl an Mitgliedern in Wesuwe gegründet. Es sollte ein Fanclub für die aktiven Fans aus der Umgebung werden, die regelmäßig die Spiele nicht nur am TV verfolgen, sondern möglichst oft auch vor Ort sein wollten.

Die Marschrichtung stand fest.

Nach der ersten Findungsphase und der Gründung eines Organisationsteams rund um die zwei damaligen Vorsitzenden wurde der Club immer größer und entwickelte sich recht schnell zu einem der aktivsten Fanclubs der Region – und das trotz der weiten Entfernung zur Allianz Arena in München.

Der Fanclub ist Mitglied im FC Bayern Fanclubverband NRW und hat dadurch gute Kontakte zu vielen sehr aktiven Fanclubs in NRW und angrenzender Umgebung. Dieses wiederum bringt immer wieder Mitfahrgelegenheiten und auch ab und an Kartenkontingente.

Der neue Vorstand

Geführt wird der Club derzeit durch den 1. Vorsitzenden Eckehard Ostendorf, der 2. Vorsitzenden Heike Dreising und Schriftführerin Melanie Ostendorf. Der Vorstand wird auch heute noch von einem Organisationsteam unterstützt. Diese Modell hat sich bewehrt und ist eine wichtige Säule in der Fanclubarbeit.

Fahrten & Mitfahrgelegenheiten

Oberste Priorität hat für uns das Angebot von Fahrten/Mitfahrgelegenheiten zu den diversen Spielen der Mannschaft.

In der abgelaufenen Saison waren bei fast allen Partien – auch auswärts und in der Champions League – zumindest einige unserer Mitglieder vor Ort um unser Team zu supporten”, so Melanie Ostendorf.

Das dieses so möglich war, verdank der Fanclub sicher auch dem ausgeprägten Austausch mit anderen Fanclubs und der Aktivität im Verband. Hinzu kommen viele Kontakte, die teils schon über mehr als 2 Jahrzehnte von einigen Mitglieder in ihrer aktiven Fanzeit deutschlandweit geknüpft wurden.

“Diese bringen sie nun auch in unseren Fanclub ein. Zudem befinden sich bei uns ein paar Leute im glücklichen Besitz einer Jahreskarte für die Allianz Arena und stellen diese auch gerne mal Mitgliedern zur Verfügung, wenn sie selber verhindert sind.”

Die Kartensituation gerade beim FC Bayern ist doch recht angespannt. Um bei den wenigen Karten dann eine gerechte Zuteilung unter den Mitgliedern zu gewähren, gibt es im Fanclub eine Art Punktesystem. Mitglieder werden für Aktivitäten und Engagement belohnt und haben dann eher eine Chance auf Karten.

Neben der Unterstützung der Profis gibt es auch Fans, die gerne ab und an mal die Spiele der Bayern Amateure oder der Bayern Mädels besuchen. Hier bieten sich dann für interessierte Mitglieder immer wieder Mitfahrgelegenheiten.

Aber nicht nur Fahrten zu Spielen zeichnen den FC Bayern Fanclub „Emsland“ aus. So gibt es einmal im Jahr ein Fanclubturnier, dessen Einnahmen zu sozialen Zwecken gespendet werden. Regelmäßige Fanclubtreffen in der Gaststätte „Restaurant am Waldstadion“ in Meppen gehören ebenso dazu wie ein jährlicher Saisonabschluss in Form von z.B. Bootstour, Planwagenfahrt und Grillfesten. Natürlich darf auch eine Weihnachtsfeier nicht fehlen.

Ein echter FC Bayern Fanclub ohne Oktoberfest?

Eines der Mitglieder hat dafür eine tolle Location bei sich zu Hause, die einmal im Jahr zu einer zünftigen Oktoberfestfete genutzt wird.
Durch unsere Aktivität im NRW Verband kommen auch immer mal wieder Einladungen von anderen Fanclubs zu Feten, Turnieren etc. An diesen nehmen wir natürlich auch gerne mal mit einigen Mitgliedern teil.

Was macht den FC Bayern Fanclub „Emsland“ so besonders?

“Wir arbeiten stets daran, unser gutes Netzwerk zu pflegen und zu erweitern. Auch in der heimischen Presse so wie im Bayern Magazin und sogar im Radio – Interview mit NDR2 waren wir schon vertreten. Das Interview mit NDR2 wurde live auf der Rückfahrt vom DFB Pokal Halbfinale gegen Dortmund 2013 geführt.”

Mittlerweile hat der Fanclub Mitglieder aus ganz Deutschland: Unter anderem direkt aus München, aus dem Allgäu, aus Leipzig und auch aus dem Ruhrgebiet. Dieses kommt dadurch zu Stande, dass sich durch die Fahrten immer wieder regelmäßige Kontakte ergeben. Dieses Zusammengehörigkeitsgefühl wird dann mit einer Mitgliedschaft in unserem Fanclub gefestigt. Zu dem diesjähriges Turnier, ist das Mitglied aus München angereist um zu helfen.

Soziales Engagement steht für den Fanclub. Neben den Einnahmen vom Turnier werden auf eigenen Festen auch mal eine Tombola oder ein Knobeln für den guten Zweck veranstaltet. Es wird sich an Aktionen beteiligt, wie der 500+1 Spende, die von einem Bayern Fan für die Krebshilfe ins Leben gerufen wurde. Auf einem wurden auch schon Pfarrfest Bayern Waffeln gebacken.

Mehr Informationen gibt es unter der Homepage www.bfc-emsland.de.