Paula Quast (Foto: Alfons Fries)

Paula Quast (Foto: Alfons Fries)

Freren. Die Geschichtswerkstatt „Samuel Manne“ und der Kulturkreis impulse laden herzlich zu einer musikalischen Lesung anlässlich des Gedenktages der Opfer des Nationalsozialismus am Samstag, dem 27. Januar, um 20 Uhr in die Alte Molkerei ein. Die Schauspielerin Paula Quast trägt unter dem Titel „…sie sprechen von mir nur leise“ Texte und Gedichte von Mascha Kaléko vor. Das Zitat ist der Titel eines lyrisch-musikalischen Portraits, das als Hommage an die Literatin Mascha Kaléko erschaffen wurde. Es richtet sich nicht nur an Menschen jeden Alters, die Gedichte zwischen Alltag und großen Gefühlen lieben, sondern an alle, die sich vom hektischen Alltag eine Auszeit nehmen wollen.

Krischa Weber (Foto: Eibe Krebs)

Krischa Weber (Foto: Eibe Krebs)

Mit ihrem Portrait haben die die Schauspielerin Paula Quast und der Musikerin Krischa Weber ein neues Genre geschaffen, das zwischen Rezitation und Schauspiel angesiedelt werden muss. Sprache und Musik verschränken sich ineinander, wechseln einander ab. Das Programm gewinnt so eine ganz eigene Dramaturgie und Dynamik. Die Musik, der Tisch mit der Blattsammlung als Requisite machen daraus eine Art Kammerspiel, bei dem die Zeit wie im Flug vergeht.

Eintritt: 10,- € / erm: 8,- €