Pabu los! Die amtierende Bürgermeisterin aus dem letzten Jahr, Amy Watzke, eröffnet die Pappstadt 2017.

Pabu los! Die amtierende Bürgermeisterin aus dem letzten Jahr, Amy Watzke, eröffnet die Pappstadt 2017.

Mit dem Song “Pabu los!” in Anlehnung an einen aktuellen Hit begrüßen am Montagmorgen insgesamt 47 Schülerinnen und Schüler der Fachschule Sozialpädagogik der Berufsbildenden Schule (BBS) Papenburg insgesamt 120 Kinder im Alter von 9 bis 14 Jahren zur diesjährigen Pappstadt. Der Song, mit dem die neuen Einwohner der Pappstadt begrüßt worden sind, ist in der Vorbereitungsphase geschrieben worden und regt direkt zum Mitschunkeln an. Die Jungen und Mädchen lauschen den Begrüßungsworten gespannt und freuen sich auf fünf abwechslungsreiche und interessante Tage in ihrer kleinen Stadt.

„Auch in diesem Jahr haben wir uns wieder viele neue Dinge einfallen lassen, um die Pappstadt immer wieder anders zu gestalten“, sagt Anke Brand. Die 20-Jährige besucht derzeit die Fachschule Sozialpädagogik und gehört damit zu den Organisatoren. Neben ihr steht die 21-jährige Jessica Hemmen. „Jeder Tag wird für die Kinder was Besonderes: Am Dienstag wird der Bürgermeister gewählt und am Donnerstag findet eine große Mallorca-Party statt“, sagt Hemmen. Die beiden sind sehr stolz auf das, was in den letzten Wochen seit den Sommerferien auf die Beine gestellt worden ist. „Die Vorbereitung der Pappstadt war unsere Aufgabe, die Gestaltung ist jedoch Aufgabe der Jungen und Mädchen.“, sagt Brand.

Pascal Albers, Vorsitzender des Jugend-, Sozial- und Sportausschusses wünscht den Kindern viel Spaß bei der 15. Pappstadt. „Ihr gestaltet eure eigene kleine Stadt. Neben Betrieben die für das tägliche Leben wichtig sind, gibt es auch Behörden und eine Politik. Ich wünsche euch viel Spaß!“, sagt er im Rahmen der Begrüßung. Papenburgs Bürgermeister Jan Peter Bechtluft ist schon gespannt, wer sein Amt in der Pappstadt übernehmen wird. „Es macht Spaß, mit anzusehen, wie begeistert die Kinder auf die Eröffnung der Pappstadt warten“, sagt er. Sein Dank geht insbesondere in Richtung der Organisatoren, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich sei.

Gemeinsam mit dem stellvertretenden Schulleiter Michael Walker und der Lehrerin Brigitte Schoolmann wurde die Pappstadt am Montagvormittag eröffnet. Bis Freitag wird diese kleine Stadt durch die Kinder gestaltet. Als Neuerungen warten in diesem Jahr eine Schokoladenfabrik und ein „Upcycling“ auf die Jungen und Mädchen.