So muss Winter sein – Urlaub in der Schweiz

Familienfreundlicher Winterurlaub im Reka-Feriendorf

Familienfreundlicher Winterurlaub im Reka-Feriendorf

Wer von idealem Tiefschnee und weiten, schnell erreichbaren Pisten träumt, sollte seinen Winterurlaub in der Schweiz verbringen. Toll, wenn die Unterkunft dann auch inmitten der Wintersportregion liegt, so wie die familienfreundlichen Feriendörfer der Schweizer Reisekasse Reka. Reka hat sich mit kostenloser Kinderbetreuung und erschwinglichen Preisen rundum auf Eltern und Kinder eingestellt. Wer für sein Winterabenteuer keine eigene Ski-Ausrüstung dabei hat, kann sie vor Ort ausleihen.

In den Reka-Feriendörfern können sich Familien direkt vom Frühstückstisch aus ins Wintermärchen stürzen. Sie finden Skigebiete für jeden Anspruch mit Alpinski und Langlaufloipen. Als „Swiss Schneesporthotel“ ist zum Beispiel das Feriendorf in Zinal im Wallis zertifiziert. Direkt am Sessellift befindet sich das Feriendorf Sörenberg in der Zentralschweiz. So müssen vor allem die Kinder nicht so lange in ihren schweren Skischuhen laufen. Auch im Feriendorf Disentis in Graubünden können Eltern die Fortschritte ihrer Kleinen in der Skischule sozusagen von der Ferienwohnung aus beobachten. Das Feriendorf Wildhaus in der Ostschweiz bietet für Kleinkinder von zwei bis vier Jahren Schneespielwochen an, in denen sie spielerisch die Freude am Wintersport entdecken. Liegt ein Reka-Feriendorf nicht fußläufig zum Lift, können Familien einen Shuttlebus nutzen.

Auch Nicht-Skifahrer kommen im Schweizer Winter auf ihre Kosten und unternehmen Schneewanderungen oder sausen Rodelstrecken hinab. Fast bis vor die Haustüre rodeln Familien im Feriendorf Bergün in Graubünden. Auf leisen Sohlen erkunden die Gäste des Feriendorfs Montfaucon in der Westschweiz die Natur, indem sie ausgiebige Winterwanderungen oder Langlauftouren unternehmen.

Jedes Reka-Feriendorf verfügt über eine kostenlose Kinderbetreuung, zahlreiche Freizeitangebote für drinnen und draußen sowie über ein eigenes Hallenbad mit Kinderplanschbecken, sodass Familien auch neben dem Wintersport einiges geboten wird. Für Reka steht an erster Stelle, dass sich die ganze Familie erholt, Eltern Auszeiten für sich finden und die Kinder gleichzeitig jede Menge Abenteuer erleben. Bei Familienabenden bringen die Gastgeber den Familien Schweizer Traditionen näher und servieren zum Beispiel ein typisches Käse-Fondue.

Reka ist für viele Deutsche noch ein Geheimtipp, dabei ist sie die Nummer eins für Familienferien in der Schweiz und die Feriendörfer bilden ideale Ausgangspunkte, um die eindrucksvolle Natur unseres Nachbarlandes zu entdecken. Zudem setzt Reka auf Umweltbewusstsein und alle zwölf Feriendörfer sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.