Advertisements

Auch in den kommenden Wochen finden öffentliche Führungen am Emslandmuseum Schloss Clemenswerth statt

Sögel. An den Sonntagen, 26. Juli und 30. August, erfahren interessierte Einzelbesucher beim Rundgang durch Schloss, Kapelle und Klostergarten Wissenswertes über die Anlage und ihren Erbauer Clemens August. Bei der Führung am Sonntag, den 16. August, werden anlässlich des 320. Geburtstages von Clemens August wichtige Stationen seines Lebens beleuchtet.

 

© Emslandmuseum Schloss Clemenswerth

 

Die Rundgänge starten jeweils um 15 Uhr, dauern eine Stunde und kosten 9 € / Erw. und 5 € / Kinder. Da die Teilnehmerzahl auf max. 8 Personen begrenzt ist, ist eine Anmeldung unter Tel. 05952-932325 oder schloss@clemenswerth.de erforderlich.

Darüber hinaus lädt Schloss Clemenswerth dienstags bis sonntags von 11 bis 17 Uhr zum Besuch ein. Zu besichtigen sind neben dem Schloss auch die Schlossküche und die Bauausstellung. Mit einem Film werden Besucher in die Anlage eingeführt. Ab 1. August sind zudem die Türen der Sonderausstellung „Eine empfindsame Kunst – Drei künstlerische Positionen zum Thema Papier“ geöffnet. Zugänglich sind auch die Schlosskapelle und der Klostergarten. Der Museumseintritt kostet 7 € / Erw., 3 € / Ermäßigt und 16 € / Familien. Saisonkartenbesitzer haben freien Zutritt.

Für Familien gibt es ab Beginn der Sommerferien (16.07.) ein besonderes Angebot: Die „Entdeckungstour über Schloss und Stein“ lädt dazu ein, Schloss Clemenswerth und den Waldpark selbstständig zu erkunden. Alles was Familien für diesen Erlebnis-Spaziergang benötigen, findet sich in einer „Kulturtasche“, die an der Museumskasse für 5 € (2 Erw., max. 4 Kinder) zu den Öffnungszeiten erhältlich ist.

Für den Schlossbesuch gelten die bekannten Abstands- und Hygieneregeln. In den Gebäuden ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Weitere Informationen unter: www.clemenswerth.de