Wirtschaftsverband Emsland: Sport braucht Wirtschaft – und Wirtschaft braucht Sport

Wirtschaftsverband Emsland: Sport braucht Wirtschaft – und Wirtschaft braucht Sport

SV Meppen 1912 e.V. neues Mitglied des Wirtschaftsverbandes Emsland e.V.

Meppen. Das Anbringen der Hinweistafel über die Mitgliedschaft im Wirtschaftsverband Emsland im Eingangsbereich der Geschäftsstelle des SV Meppen macht es weithin sichtbar: Die Verzahnung von Sport und Wirtschaft im Emsland wird weiter vorangetrieben. Entsprechend optimistisch zeigte sich der Vorsitzende des Wirtschaftsverbandes, Ulrich Boll: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem SV Meppen nun ein weiteres Aushängeschild für unsere Region in den Reihen des Verbandes willkommen heißen dürfen.

Ronald Maul, Geschäftsführer SV Meppen, gab dieses Lob gerne zurück: „ Wir sind froh und stolz, dass sich der SV Meppen dieser großartigen Unterstützung der hiesigen Wirtschaft sicher sein kann. Die Realisierung hochklassigen Sports ist nur möglich, wenn viele Schultern die Herausforderungen stemmen.“

Dass aber auch die Wirtschaft vom Engagement und von den sportlichen Erfolgen des SV Meppen profitiert, machte Norbert Verst, Geschäftsführer des Wirtschaftsverbandes deutlich. „Die Bedeutung des Marketing-Effekts, den der Fußball bisher hatte, vor allem aber doch in der kommenden Saison in der dritten Liga haben wird, ist für die hiesige Wirtschaft nicht zu unterschätzen.“

Für den Wirtschaftsverband Emsland ist die Mitgliedschaft des SV Meppen ein weiterer Schritt auf dem Weg, Sport und Wirtschaft einander nahe zu bringen. Dazu zählen auch die Mitgliedschaft der HSG Nordhorn-Lingen oder aber die Kooperation mit dem Kreissportbund Emsland und der Sporthilfe Emsland bei der jährlich stattfindenden Sport-Wirtschafts-Gala EMOTION.