fbpx

Noch bis zum 31. Januar 2019 können Autoren und Redakteure Beiträge zu allen Facetten der Wirtschaft für den Ernst-Schneider-Preis 2019 einreichen. Die Bewerbungen sind erstmals online möglich, so dass die bisherige, aufwändige postalische Zusendung entfällt. Darauf weist die IHK Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim hin.

Der von den bundesweiten IHKs gestiftete Ernst-Schneider-Preis ist mit insgesamt 55.000 Euro der höchstdotierteste Wettbewerb in der deutschen Wirtschaftsberichterstattung. Ausgezeichnet werden Journalisten, deren Beiträge in Print, Fernsehen, Hörfunk und Internet beispielhaft Hintergründe und Zusammenhänge aus dem Wirtschaftsleben vermitteln.

Die IHKs loben den Preis seit 46 Jahren aus. Benannt ist er nach dem früheren Präsidenten des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, dem Unternehmer und Kunstmäzen Ernst Schneider. Über die Vergabe entscheiden unabhängige Jurys, zusammengesetzt aus jeweils drei Journalisten und zwei Vertretern der Wirtschaft.

Weitere Informationen: IHK, Fabian Ettrich, Tel.: 0541 353-111, E-Mail: ettrich@osnabrueck.ihk.de oder unter www.ernst-schneider-preis.de