Advertisements

Hohe Expertise im Infrastrukturbau von erneuerbaren Energien und Kraftwerksbau

Lingen. Die Matthäi-Gruppe hat einen neuen Standort in Lingen eröffnet. Das Unternehmen mit seinen bundesweit mehr als 2.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an über 50 Standorten zählt zu den größten Baudienstleistern und deckt das gesamte Bauspektrum ab.

 

(v. li.) Technischer Leiter Franz Stolte, Inhaber und Investor Richard-Albert Bröskamp, Oberbürgermeister Dieter Krone, Jonas Berger von der Wirtschaftsförderung und Standortleiter Karl-Jürgen Athens

 

Oberbürgermeister Dieter Krone überzeugte sich zusammen mit Richard-Albert Bröskamp, als Inhaber und Investor sowie Jonas Berger von der Wirtschaftsförderung der Stadt Lingen vor Ort von der Leistungsfähigkeit des Unternehmens.

 

Bewusst Lingen als Standort ausgewählt 

 

„Wir freuen uns, mit Matthäi ein weiteres schlagkräftiges Unternehmen für Lingen gewonnen zu haben“, gratulierte Oberbürgermeister Dieter Krone dem Standortleiter Karl-Jürgen Athens und dem Technischen Leiter Franz Stolte.

Die Wahl sei sehr bewusst auf den Standort im Emsland gefallen, erklärte Karl-Jürgen Athens im Gespräch. „Neben dem Know-How der Gruppe in den klassischen Baudisziplinen haben wir uns über die Jahre Spezialkompetenzen im Infrastrukturbau für erneuerbare Energien sowie Neubau, Sanierung, Erweiterung und Rückbau von beispielsweise Ver- und Entsorgungsstrukturen sowie Kraftwerksbau aufgebaut.“

Das Unternehmen sei bundesweit tätig. Dabei gehöre es zur gelebten Philosophie, dass jeder Standort durch die Ressourcen der Gesamtgruppe unterstützt werde. So kooperiere der Standort Lingen insbesondere mit Matthäi Westerstede, die Geschäftsführung für beide Standorte werde durch Herrn Brinkmann und Herrn Ahlswede wahrgenommen.

„Durch die intensive Zusammenarbeit können wir bei den einzelnen Projekten unsere Ressourcen so bündeln und zusammenziehen, wie sie gerade gebraucht werden“, so Franz Stolte. 18 Mitarbeiter seien am Standort Lingen tätig und von dort aus auf Baustellen im gesamten Bundesgebiet unterwegs. „Wir suchen weitere Mitarbeiter, darunter Projekt- und Bauleiter sowie Kalkulatoren und Abrechner – gerne auch mit Spezialisierungen im Bereich Kraftwerksbau und erneuerbare Energien.“

 

Die Matthäi-Gruppe

 

Die Matthäi-Gruppe hat ihren zentralen Sitz in Verden, Niedersachsen. Seine Wurzeln hat das Unternehmen, das vor über 85 Jahren gegründet wurde, im Straßenbau. Jährlich realisiert die Gruppe ca. 750 Bauprojekte mit einem Gesamtumsatz von 659.000 Millionen Euro. Standortübergreifend starten jedes Jahr mehr als 100 Auszubildende ihre Karriere bei Matthäi. Das Unternehmen ist in diesem Jahr vom Finanzmagazin FOCUS Money als einer der besten Ausbildungsbetriebe Deutschlands ausgezeichnet worden. Der Lingener Standort ist nun in dem Neubau an der Georgstraße zu finden. Dort stehen auch noch weitere Flächen für Büro und Praxen zur Verfügung. Interessierte wenden sich an Richard-Albert Bröskamp.